Seite drucken:
Engagement für die Community
SchließenDrucken
Jonhson und Johnson GmbH

Engagement für die Community – Taten statt Worte

Während der Woche vom 10. bis 14. September fand die fünfte «Johnson & Johnson Community Week» mit rund 600 Mitarbeitenden an insgesamt 10 Johnson & Johnson Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz statt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten die Möglichkeit sich in verschiedenen Projekten für gemeinnützige Organisationen zu engagieren. 

Seit fünf Jahren organisiert Johnson & Johnson die Community Week in der Schweiz. Mittels lokaler Programme unterstützt das Unternehmen lokale Gemeinschaften und fördert eine nachhaltige Entwicklung, die über den sozialen und wirtschaftlichen Beitrag des Unternehmens hinausgeht. Mitarbeitende können sich dabei während der Arbeitszeit an verschiedenen lokalen Projekten und bei wohltätigen Organisationen engagieren. Die Projekte reichen von Waldarbeit über Integrationsprojekte bis zur Vermittlung von Fachwissen. Die Anzahl an karitativen Aktivitäten und Teilnehmenden steigt jährlich, dies untermauert, wie stark der soziale Gedanke bei den Mitarbeitenden gelebt wird.

Die „Johnson & Johnson Community Week“ war ein voller Erfolg für alle Beteiligten: die Mitarbeitenden konnten sich zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Abteilungen und Hierarchiestufen für den guten Zweck engagieren und einen Einblick in eine neue Arbeitswelt gewinnen. Für die Partnerorganisationen war es die ideale Gelegenheit, einen vertieften Einblick in ihre vielseitige Arbeit zu geben. 

Das soziale Engagement in der DNA

Das Credo, welches dieses Jahr sein 75-jähriges Bestehen feiert, hält alle Johnson & Johnson Mitarbeitenden dazu an, die Bedürfnisse und das Wohlergehen der Menschen, bei allem was sie tun, in den Mittelpunkt zu stellen. Das soziale Engagement von Johnson & Johnson findet deshalb auch ausserhalb der einwöchigen Community Week statt. Über das ganze Jahr hinweg werden diverse karitative Aktivitäten organisiert oder gesponsert. «Als global führendes Gesundheitsunternehmen ist es unsere Verantwortung, den Gemeinden in denen wir leben und arbeiten aktiv etwas zurück zu geben um eine positiven Effekt zu erzielen. Mitarbeiter aller Stufen tragen diese Verantwortung in sich» sagt Emelie Dorlin, Community Impact Lead Schweiz.