Skip to content
Heart icon (animated) heart icon (static)
Entdecken Sie weitere J&J-websites:
A graphic of the flag of Brazil alt
A graphic of the national flag of Canada alt
A graphic of the flag of Chile alt
A graphic of the national flag of the People's Republic of China alt
A graphic of the national flag of Colombia alt
A graphic of the national flag of Ecuador alt
A graphic of the national flag of India alt
A graphic of the national flag of Japan alt
A graphic of the flag of Mexico alt
A graphic of the flag of Paraguay alt
A graphic of the flag of Peru alt
A graphic of the flag of Russia alt
A graphic of the national flag of Uruguay alt
A graphic of the flag of Venezuela alt
Teilen
Unser soziales Engagement

Wie Carlo sein Talent für Gutes nutzte

Teilen

Über unsere Partnerschaft mit Special Olympics Schweiz

Special Olympics ist die grösste Sportorganisation für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung und eine gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, eine integrativere Gesellschaft zu schaffen, indem sie die Akzeptanz und Inklusion aller Menschen fördert. Special Olympics Schweiz bietet das ganze Jahr über Sporttraining und sportliche Wettkämpfe in verschiedenen olympischen Sportarten für Kinder und Erwachsene mit einer geistigen Beeinträchtigung an. So haben sie weiterhin die Möglichkeit, körperliche Fitness zu entwickeln, Mut zu beweisen, Spass zu haben und Selbstvertrauen zu gewinnen, sowohl auf als auch neben dem Spielfeld.

Johnson & Johnson Family of Companies in der Schweiz ist seit 2016 Partner von Special Olympics Schweiz. Unsere Partnerschaft basiert auf gemeinsamen Überzeugungen und Werten. Sie steht in vollem Einklang mit unserem Credo und der Ambition, lokale Gemeinschaften zu stärken und eine integrativere Gesellschaft zu fördern. Mit unserer Zusammenarbeit unterstützen wir Special Olympics dabei, das Bewusstsein für ihre Ziele zu schärfen, und unsere Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, als Freiwillige bei Veranstaltungen von Special Olympics mitzuwirken – eine wirklich unvergessliche Erfahrung, die zu neuen und unerwarteten Freundschaften führt.

Carlos Erfahrungen

Carlo Cocco arbeitet als Finance Manager in Allschwil (Schweiz) und war als Freiwilliger bei den 2020 Special Olympics National Winter Games in der Schweiz. Die National Games sind die grösste nationale Sportveranstaltung für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Die Athleten messen sich in einer Reihe von Sportarten und stellen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis.

In seiner freiwilligen Rolle als Delegate Liaison (DL) fungierte Carlo als Teamleiter für eine Gruppe von Abfahrtsläufern. Er half den Athleten bei der Vorbereitung auf die Wettkämpfe, knüpfte Kontakte mit ihnen und unterstützte sie emotional während der Spiele. «Ich habe mich angemeldet, weil es eine tolle Erfahrung zu sein schien. Ich liebe es, neue Leute zu treffen und etwas zurückzugeben. Allerdings hatte ich noch nie mit Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung gearbeitet. Ich wusste also nicht wirklich, was mich erwartet.»

Als DL kam Carlo sowohl den Athleten als auch ihren Familien sehr nahe und er teilte viele emotionale Momente mit dem Team. Der beeindruckendste Moment war während der Medaillenzeremonie, als eine der Athletinnen aus seinem Team in Tränen ausbrach, als sie ihre Goldmedaille entgegennahm – eine Medaille, die so viel mehr symbolisiert als «nur» den Sieg. «Für all diese Athleten ist es eigentlich egal, ob sie gewinnen – das Wichtigste ist, gemeinsam Spass zu haben und ein Teil der Erfahrung zu sein. Ich spiele Fussball und für mich und mein Team zählt nur der Sieg – egal was passiert. Manchmal vergessen wir, wie privilegiert jeder von uns ist, gesund zu sein und Fussball spielen zu können. Meiner Meinung nach ist der Spassfaktor einer der wichtigsten Aspekte im Sport, aber leider geht dieser durch den harten Wettbewerb auf allen Ebenen des Sports oft verloren. Nachdem ich die unglaubliche Atmosphäre, die Freude und den Teamgeist bei den National Winter Games miterlebt habe, denke ich, dass wir alle viel von den Special Olympics Athleten und ihrer Einstellung zum Sport lernen können.»

Nach den Games erhielt Carlo Nachrichten sowohl von den Athleten als auch von ihren Familien. «Ein Elternteil schrieb mir eine wunderbare Nachricht, wie ich die Wettkampferfahrung ihres Sohnes verbessert habe und wie sehr sie mich für meine Freundlichkeit und mein positives Engagement schätzen. Ich würde mich freuen, wenn ich das Team bald wieder in Basel besuchen könnte. Mit einigen der Athleten stehe ich immer noch in Kontakt und es ist immer herzerwärmend, von ihnen zu hören.»

Carlo sagt, dass seine Erfahrung, Hand in Hand mit Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung zu arbeiten, ihm wirklich eine neue Perspektive auf die Welt eröffnet hat. «Ich betrachte das Leben aus einem anderen Blickwinkel. Ich verstehe die Bedeutung von Inklusion in unserer Gesellschaft. Ich sehe wirklich, wie ein bisschen Freundlichkeit und Offenheit eine langfristig positive Auswirkung haben kann.»

Klicke hier, um Carlo’s Video anzusehen:

Wir engagieren uns für Ihre Privatsphäre


Wir verwenden Cookies um unsere Website ordnungsgemäß funktionieren zu lassen, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Die Daten können an unsere Partner weitergegeben werden, die an der Lieferung und/oder Personalisierung von Anzeigen auf anderen Online-Plattformen beteiligt sind, wie unter Cookie-Einstellungen erläutert. Bitte klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn Sie mit der Verwendung von Cookies durch uns einverstanden sind, auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Präferenzen zu verwalten oder auf "Ablehnen", wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies zulassen.
Close cookie banner icon