Pharmaceutical Products

Bei Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson arbeiten wir daran, eine Welt ohne Krankheit zu schaffen. Wir arbeiten unermüdlich daran, diesen Zukunftstraum für Patienten überall auf der Welt Wirklichkeit werden zu lassen, indem wir Krankheit durch Wissenschaft bekämpfen, den Zugang zu neuen Behandlungsmöglichkeiten durch Einfallsreichtum verbessern und den Menschen mit Herz und Verstand neue Hoffnung geben. Wir konzentrieren wir uns auf die Arzneimittelbereiche, in denen wir das Meiste bewirken können: Kardiovaskuläre und metabolische Erkrankungen, Immunologie, Infektionskrankheiten & Impfstoffe, Neurowissenschaften, Onkologie & Hämatologie sowie Pulmonale Hypertonie.
  • Kardiovaskuläre und metabolische Erkrankungen

    Jedes Jahr sterben weltweit 19 Millionen Menschen an kardiovaskulären und Stoffwechselerkrankungen. Diese ungeheure globale Belastung veranlasst Janssen, neue Therapien zu entwickeln, die den Verlauf dieser Krankheiten verändern und sie letztlich beseitigen werden. Der Hauptschwerpunkt liegt in der Erforschung und Entwicklung grundlegender transformativer Therapien, die auf die zugrundeliegenden Krankheitswege, wesentliche Krankheitsverläufe und neuartige Wirkmechanismen abzielen. Janssen revolutioniert mit seinen Produkten die Behandlung von Typ-2-Diabetes und Thrombose. Und während diese wichtigen Produkte weiterhin die Art und Weise verändern, wie Ärzte Diabetes und Thrombosen behandeln, konzentrieren wir uns darauf, die nächste Generation transformativer Behandlungen für kardiovaskuläre und Stoffwechselerkrankungen zu finden, die schwerste und komplexeste Krankheiten verhindern, aufhalten und heilen.

    Unser fundiertes Know-How und unsere Fähigkeiten in der klinischen Entwicklung stützen unser Engagement für die intensive Entwicklung und Einführung von Transformationstherapien für Patienten mit Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen.
    — James List, M.D., Ph.D., Global Therapeutic Area Head, Cardiovascular & Metabolism
    Immunologie

    Der Bereich Immunology Therapeutic Area (TA) von Janssen Research & Development hat in den letzten zwei Jahrzehnten den Standard der Behandlung in der Immunologie neu definiert. Dieser Bereich hat Janssen in Zusammenarbeit mit engagierten Teams von Wissenschaftlern und Arzneimittelentwicklern zu einer Führungsposition mit innovativen Behandlungen verholfen, die den Bedürfnissen von Millionen von Patienten mit Autoimmun- und Entzündungskrankheiten dienen.
    Janssen stellte mit dem ersten Anti-Tumornekrosefaktor-Antikörper (TNF) eine Kategorie neuer Medikamente vor, welche die Behandlungsweise chronischer Erkrankungen in der Gastroenterologie, Rheumatologie und Dermatologie verändert haben. Heute werden weltweit Millionen von Patienten mit einem breiten Spektrum an Entzündungserkrankungen mit biologischen Medikamenten behandelt, die auf die zugrundeliegenden Krankheitsursachen und nicht nur auf die Symptome abzielen. Neben der Etablierung einer Anti-TNF-alpha-Therapie zeigte das Unternehmen die wesentliche Rolle der Hemmung von Interleukin (IL)-12 und IL-23 bei immunvermittelten Entzündungskrankheiten auf.

    Unsere Vision ist eine Welt ohne Immunkrankheiten. Um dies zu erreichen, werden wir interne und externe wissenschaftliche Erkenntnisse in Produkte umsetzen, die Immunkrankheiten behandeln, heilen, abfangen und verhindern.
    — David M. Lee, M.D., Ph.D., Global Therapeutic Area Head, Immunology
    Pulmonale Hypertonie (PH)

    Die pulmonal-arterielle Hypertonie (PAH) ist eine chronische, lebensbedrohliche Erkrankung, die durch abnorm hohen Blutdruck in den Arterien zwischen Herz und Lunge gekennzeichnet ist. Janssen hat die pulmonale Hypertonie (PH) als sechsten Schwerpunktbereich der Therapie etabliert. Die PAH-Franchise von Actelion umfasst orale, inhalative und intravenöse Formulierungen von Wirkstoffen für Patienten in verschiedenen Stadien des Krankheitsverlaufs (WHO-Funktionsklassen II-IV), die es dem Unternehmen ermöglichen, Behandlungen über das gesamte Versorgungskontinuum hinweg anzubieten. Actelion ist das einzige Unternehmen, das ergebnisorientierte Behandlungsstrategien für Patienten anbietet, die an PAH (pulmonaler arterieller Hypertonie) leiden.

  • Infektionskrankheiten und Impfstoffe

    Von viraler Hepatitis und dem humanen Immunschwächevirus (HIV) über Atemwegsinfektionen wie das Respiratory Syncytial Virus (RSV) bis hin zu Krankheitserregern von globaler Bedeutung wie Polio und Ebola haben die Teams, die bei Janssen im Bereich Infektionskrankheiten und Impfstoffe arbeiten, nur eine Mission. Jeden Tag setzen wir uns für die Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapeutika und Impfstoffe ein, um Infektionskrankheiten weltweit zu behandeln und zu heilen und so die Behandlungsergebnisse und das Leben der Patienten zu verbessern.
    Die Janssen-Teams für Infektionskrankheiten und Impfstoffe konzentrieren sich auf die interne Forschung und Entwicklung von erstklassigen Medikamenten und Impfstoffen. Auf der ganzen Welt sind wir Partnerschaften eingegangen, um unsere eigene Expertise und Wissenschaft mit deren anderer zu verbinden.

    18
    18 unserer verschreibungspflichtigen Medikamente stehen auf der Liste der unentbehrlichen Medikamente der Weltgesundheitsorganisation.
    Neurowissenschaften

    Das Janssen Research & Development Neuroscience Team konzentriert sich auf neurodegenerative Erkrankungen sowie Stimmungsstörungen und setzt wichtige wirtschaftliche Aktivitäten im Bereich Schizophrenie fort. Während ihr Hauptinteresse den Programmen gilt, die auf die Forschung und Entwicklung neuartiger Medikamente abzielen, sind die Teams auch an neuen Biomarkern und Begleitdiagnostika interessiert, welche in diesen Kernbereichen eine frühere und genauere Diagnose, ein früheres Ansprechen auf die Behandlung und die Ergebnisvorhersage ermöglichen.
    Darüber hinaus ist das Unternehmen hochgradig an Biologika und der Entwicklung neuer Strategien zur Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Blut-Hirn-Schranke interessiert und der Verbesserung der Durchdringung des zentralen Nervensystems durch grossmolekulare Medikamente, beispielsweise durch rezeptorvermittelte Transzytose und intra-nasale Verabreichungsmethoden.

    Janssen setzt sich an vorderster Front dafür ein, innovative therapeutische Lösungen für Menschen mit Erkrankungen des Gehirns zu entdecken und zu entwickeln und die soziale Stigmatisierung dieser Krankheiten zu beseitigen.
    — Bill Martin, Ph.D., Global Therapeutic Head, Neuroscience
    Onkologie und Hämatologie

    Janssen setzt sich dafür ein, die bisherige Bedeutung der Krebsdiagnose zu verändern. Das Unternehmen fokussiert seine Anstrengungen auf die Erforschung neuartiger Medikamente für Krebserkrankungen, für die es derzeit nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten gibt. Erfahre mehr über die Krebsarten und Unterarten, die das Unternehmen am besten kennt und gegen die die grösste Wirkung erzielt werden kann: hämatologische Malignome, Prostatakrebs und Lungenkrebs. Die Ambitionen gehen jedoch noch einen Schritt weiter: Krebs aufhalten, bevor er sich ausbreiten kann.

    Wir haben die Vision einer Welt, in der Krebs eine vermeidbare oder heilbare Krankheit ist. Um dorthin zu gelangen, konzentrieren wir uns auf darauf, den Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen.
    — Peter Lebowitz, M.D., Ph.D., Global Therapeutic Area Head, Oncology
  • Wir sind überzeugt, dass Transparenz zum Fortschritt von Wissenschaft und Medizin beiträgt.
  • Hier erfahren Sie mehr über unser Engagement, Patienten einen angemessenen Zugang zu unseren Medikamenten zu ermöglichen.

Wir engagieren uns für Ihre Privatsphäre


Wir verwenden Cookies um unsere Website ordnungsgemäß funktionieren zu lassen, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Die Daten können an unsere Partner weitergegeben werden, die an der Lieferung und/oder Personalisierung von Anzeigen auf anderen Online-Plattformen beteiligt sind, wie unter Cookie-Einstellungen erläutert. Bitte klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn Sie mit der Verwendung von Cookies durch uns einverstanden sind, auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Präferenzen zu verwalten oder auf "Ablehnen", wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies zulassen.